Tierenergie


 

Was sind Tierenergien und wie wirken sie?

 

Tierenergien sind wie Blüten- oder Edelsteinessenzen Schwingungsmittel.

Die Energie der Tiere ist hochschwingend, unbestechlich und bedingungslos. Sie gibt die Selbstbestimmung zurück und unterstützt die eigene Bewusstseinsarbeit. Sie hilft bei der Erlangung von Selbstwert, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein sowie den inneren Kompass wieder zu finden. Sie zeigt die positiven Seiten an unseren Gefühlen auf und unterstützt wirksam die Angst vor den eigenen Gefühlen abzubauen.

Jede der Tierenergien enthält einen Abdruck der Energie des Tieres.

Wie der große Psychologe C. G. Jung sagte: "Wir werden nicht dadurch erleuchtet, dass wir uns ein Bild vom Licht vorstellen, sondern dadurch, dass wir uns den Schatten bewusst machen." Solange wir ungelöste Gefühle wie Schmerz, Trauer oder Wut in uns tragen, können wir Gott nicht völlig erkennen. Um unsere persönliche Trauer zu heilen, müssen wir bereit sein, in die Tiefen unserer eigenen Dunkelheit hinab zu tauchen und die verbliebenen ungelösten Gefühle ausdrücken, die dort für lange Zeit verschlossen waren.

Da Tiere keinen entwickelten, denkenden Geist haben, spalten sie die Welt nicht in Teile auf, sondern erleben sie als ein nahtloses Ganzes. Sie leben nicht in einer dualen Welt von Gegensätzen und erfahren sich auch nicht als vom Göttlichen getrennt. Tiere leben in einem Zustand der göttlichen Einheit. Unsere Aufgabe als Mensch ist es ganz zu werden, die Trennungen in uns zu heilen, unseren Geist zu beruhigen und unsere innere Einheit zu finden. Die Tierenergien helfen uns dabei verletzte Teile von uns aufzudecken, zu erkunden und zu heilen. Es sind Anteile von uns, die integriert werden wollen, bevor wir die nächste Stufe unserer spirituellen Entwicklung erklimmen können. Es kann daher passieren das es nach dem erstmaligen Einsatz einer Tierenergie zuerst zu einem „emotionalen Hausputz" kommt. Erst danach wird man die Verbindung mit den Qualitäten dieses Tieres direkt wahrnehmen können.

 

Anwendung der Tierenergien


Die Tierenergien können auf dieselbe Weise verwendet werden wie Blütenessenzen, Steinelixiere oder andere Schwingungsmittel. Sie können auch in Kombination miteinander oder mit anderen Schwingungsmitteln genommen werden, wobei aber zwischen der Einnahme von Tierenergien und anderen Essenzen/Schwingungsmitteln ein Abstand von 15 Minuten liegen sollte.

Die einfachste Art ist die energetische Anwendung – die hat man immer dabei! Man kann auch Wasser energetisieren was man dann wie folgt anwendet: Um die besten Ergebnisse zu erzielen, nimmt man 3-4x täglich 5-7 Tropfen über einen Zeitraum von zwei bis drei Wochen, bevor man entscheidet, ob man eine positive Wirkung spüren kann.

 

^ zum Seitenanfang