Herz-Chakra Abend


Illustration: Herz-Chakra Abend

Das „offene Herz“ ist ein Traum und das Ziel vieler spirituell und religiös arbeitender Menschen. Was ist ein „offenes Herz“? Ein offenes Herz zeugt von einer Geistes- und Lebenshaltung, die dem Leben und seinen Problemen und Situationen in einer offenen, nicht wertenden und nahezu angstfreien Art begegnet. Es ist eine Form von Achtsamkeit, erst einmal sich selbst gegenüber - dann dem folgend - auch dem Außen gegenüber. 

Das „offene Herz“ bedeutet fast automatisch Kreativität und Einfallsreichtum, sowie ein Annehmen dessen was ist, ohne es zu Bewerten. Daraus entstehen Liebe und Güte. Die Angstfreiheit bedeutet weniger Leid anziehen, wodurch man in den inneren Fluss kommt und weniger kämpft. Aus dieser Gefühlshaltung heraus kann und darf man nun sein Leben selber kreieren, das anziehen was man möchte. 

Das „verschlossenes Herz“ dagegen ist engherzig. Es verwahrt alles und hält zurück. Es kann nicht geben und teilen. Krankhaft sucht es nach allem was Leid anzieht. Es hält angstvoll an altem fest und fürchtet Veränderung. So verhindert es alles, was heilsam ist und Glück und Freude bringen könnte. 

Das hört sich alles hoch spirituell oder philosophisch an. Tatsächlich ist es ein Wechsel in den eigenen Denk-, Handlungs- und Gefühlsmustern, welcher dorthin führt. Ein Prozess, bei dem man sich selbst gegenüber Geduld haben kann und sich Zeit lassen darf. Niemand ist sofort perfekt. Ein offenes Herz muss nicht für alles und alle permanent und sofort immer Zeit und Kraft haben. 

Eine dem Leben und den Menschen gegenüber offene Geisteshaltung braucht auch immer Phasen der Ruhe und der Erneuerung. Sie benötigt immer wieder Zeiten, in denen sie sich von eigenen und fremden Erwartungen und Ansprüchen frei machen kann. Dann ist das Herz eben mal zu, völlig in Ordnung. Danach öffnet man es einfach wieder. Auch konzentrierte und fokussierte Arbeit schließt das Herz, weil man sich selber auf einen Punkt bringt. Kein Thema – später einfach wieder öffnen… 

Die Arbeit am „offenen Herzen“ beginnt mit der Kontrolle des eigenen Herz-Chakras. Dieses Energie-Zentrum ist eine der stärksten Kräfte überhaupt und wirkt unmittelbar auf der dritten und vierten Dimensionsebene. Es ist von allen Menschen und Tieren unbewusst wahrnehmbar. Es ist verbunden mit den Themen Selbstwert, Selbstbewusstsein und Selbstliebe. Da wollen wir hin! An diesem Abend arbeiten wir mit einfachen Techniken .

An diesem Abend arbeiten wir mit einfachen Techniken, ganz praktisch mit "Dem Herzen" und spüren:

  • Es bewusst zu öffnen und es offen zu halten.
  • Liebe ausstrahlen
  • Sich mit Liebe ausdehnen
  • Herz-Chakra-Duell
  • Andere Menschen „Anpingen"
  • Situationen bearbeiten
  • Stress und Probleme bearbeiten
  • Scham bearbeiten
  • Schuld bearbeiten
  • Selbstannahme
  • Angstfreiheit

Der Abschluss bildet eine Übung zum Kreieren des eigenen Lebens, welche tatsächlich auch funktioniert!
Dieser Abend hilft bei anstehender Arbeit am inneren Kind. Gut ist, wenn man vorher DARSHAN und MarienEnergie gemacht hast - Dann läuft es schneller, intensiver und man merkt mehr. 

Reiki 1.Grad als Vorkenntnis für Energiearbeit wäre schön. Unabhängig davon kann ist jedoch jeder eingeladen. 

(Kontraindikation: Eine aktive depressive Phase, eine diagnostizierte Borderline-Störung oder psychotische Störung werden Dich leider nichts wahrnehmen lassen und eher Ängste schüren. Die Themen Liebe und/oder Selbstliebe werden nicht von jedem gleich schön empfunden…) 

 

Herz-Chakra Abend

Teilnehmer: max. 8
Dauer: 1 Abend
Zeit: 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ausgleich: 75,-€ exc. USt.

Die Termine:
Seht dazu bitte in den Kalender.

› per E-Mail zum "Herz-Chakra Abend" anmelden

 

< zurück zu den Kursen in Herzöffnung